• 2 Jahre Garantie
  • Kauf auf Rechnung
  • Blitzversand
  • Standort Schweiz
0

Fitnessgeräte

Fitnessgeräte für zu Hause: Maximale Kraft oder optimales Gesundheitstraining

Mediziner stellen in immer neuen Studien die Wichtigkeit von Bewegung und starken Muskeln für die eigene Gesundheit heraus. Die unterschiedlichen Trainingsgeräte fördern die Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Beweglichkeit. Mit eigenen Fitnessgeräten trainierst du unabhängig von Öffnungszeiten und kannst deine individuellen Trainingsziele konsequent verfolgen.

Welche Fitnessgeräte eignen sich für Anfänger?

Wenn du länger kaum oder gar keinen Sport getrieben hast, ist deine erste Aufgabe das Grundlagentraining. Ein Fitnessgerät für das Cardio-Training trainiert deine Ausdauer, indem die Sauerstoffversorgung der Muskeln verbessert und diese gestärkt werden. Das Cardio-Training eignet sich auch als Aufwärmtraining, bevor du mithilfe anderer Trainingsgeräte dein Krafttraining startest.

Was ist der Unterschied zwischen geführten Fitnessgeräten und freien Trainingsgeräten?

In Fitnessstudios befinden sich viele Geräte mit geführten Bewegungsabläufen. Für Anfänger ist diese Trainingsform sicherer, denn die korrekte Bewegungsausführung ist vorgegeben und somit leicht umzusetzen. Anspruchsvoller ist das Krafttraining mit freien Gewichten an einer Curlbank, Hantelbank oder Kraftstation. Die freie Bewegungsausführung der Fitnessgeräte mit mehr Freiheitsgraden erlaubt dir, deine Muskeln abwechslungsreicher zu trainieren. Die freien Trainingsgeräte sprechen auch kleinere Muskeln an und verbessern die intramuskuläre Koordination. Hierbei ist die korrekte Bewegungsausführung wichtig, um Fehlbelastungen zu vermeiden.

Was sagt die Sportwissenschaft aktuell zu den optimalen Trainingsmethoden?

Fitnessgeräte für zu Hause geben dir die Möglichkeit, deine Trainingsimpulse perfekt auf deine Ziele anzupassen. Die zu wählenden Gewichte und die Anzahl der Wiederholungen sind davon abhängig, ob du deine Kraftausdauer, Schnellkraft, Reaktivkraft oder Maximalkraft trainieren möchtest. Beispielsweise zeigen Studien, dass Trainingsanfänger in den ersten sechs Monaten mit einem Einsatz-Training sehr gute Ergebnisse erzielen können. Das häufig propagierte Dreisatz-Training mit 15 Wiederholungen bringt im Verhältnis zum höheren Zeitaufwand keine signifikanten Vorteile. Wenn du bereits gut trainiert bist, ist das hoch intensive Training (HIT) mit kurzen und intensiven Trainingseinheiten geeignet. Demgegenüber ist zum Beispiel Arnold Schwarzenegger auch heute noch grosser Verfechter des Volumentrainings mit 20 bis 30 Sätzen pro Muskel und stundenlangen Trainingseinheiten. Dieser Ansatz gilt jedoch inzwischen als überholt und wurde in einigen Studien widerlegt. Eine einzelne Trainingsmethode für anhaltenden Fortschritt gibt es demnach nicht, vielmehr empfiehlt sich eine Mischung mit immer neuen Reizen für die Muskeln.

Welche Fitnessgeräte eignen sich für welche Muskelgruppen?

Starke Bauchmuskeln sehen gut aus und verbessern die Körperhaltung. Ein Bauchtrainer ist dafür das perfekte Trainingsgerät, auch eine Kraftstation bietet zahlreiche Übungen für das effektive Bauchtraining. Genauso wichtig ist das Training der Rückenmuskulatur, besonders dann, wenn du im Büro arbeitest und täglich stundenlang sitzt. Bei Rückenschmerzen zählt das Training der Muskulatur zu den wirksamsten Massnahmen, schau dir dafür auch die Fitnessgeräte der E-Series genauer an. Der Latzug ermöglicht dir ein gezieltes Training deines Latissimus. Gemeinsam mit klassischen Klimmzügen gehört er zu den Grundübungen im Kraftsport. Bei Gorilla Sports findest du die passenden Fitnessgeräte für dein persönliches Trainingsprogramm, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi.

Nutze Fitnessgeräte zur Verbesserung deiner Kraft und Ausdauer, trainiere einzelne Muskelbereiche oder den ganzen Körper. Lerne die Möglichkeiten kennen.